Infostände bei den Schlachthof Open Air 2019 am 19. und 20.7.

Auch in diesem Jahr sind wir bei den Schlachthof Open Air mit einem Infostand dabei. Diesmal zu folgenden Schwerpunkten.

Seenotrettung ermöglichen und sichere Zugangswege aus Libyen nach Europa schaffen!

© Amnesty International, Foto: Jan Petersmann

Carola Rackete, die Kapitänin der Sea-Watch 3, ist im Juni verhaftet worden, weil sie Menschen aus Seenot gerettet und in den Hafen der italienischen Insel Lampedusa gebracht hat. Obwohl sie inzwischen wieder frei ist, wird weiter gegen sie ermittelt. Weiterlesen

Infostand beim CSD am 25. Mai 2019 in Wiesbaden

Wir freuen uns, auch in diesem Jahr beim  Christopher Street Day (CSD) in Wiesbaden dabei zu sein. Unter dem Motto “#EinfachWertvoll” gibt es auch in diesem Jahr ein tolles Programm für ALLE in und rund um den Schlachthof.

Gemeinsam mit den Veranstaltern Schlachthof Wiesbaden e.V. und Warmes Wiesbaden e.V. setzen wir uns ein:

  • gegen Ausgrenzung und Diskriminierung
  • für mehr Diversität in der Gesellschaft
  • für die Akzeptanz und volle Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Partnerschaften
  • für Transgender und Intersexuelle und Verbesserungen ihrer rechtlichen Situation
  • für sexuelle Selbstbestimmung

Weiterlesen

Infostand beim Fest des DGB am 1. Mai: “Ihr Mut braucht deinen Schutz”

Weltweit nahm in den vergangenen Jahren der Druck auf Menschenrechtsverteidiger_innen zu. Unter ihnen auch viele Gewerkschafter_innen, die sich für gerechte Arbeitsbedingungen einsetzen und zunehmend staatlichen Repressalien ausgesetzt sind. Zum 1. Mai machen wir uns daher für mutige Gewerkschafter_innen stark, auch außerhalb Europas. Weiterlesen

Infostand beim Konzert von Samy Deluxe am 26. März im Schlachthof

Samy Deluxe (© Amnesty International, Foto: Heiko Richard)

Samy Deluxe (© Amnesty International, Foto: Heiko Richard)

Samy Deluxe setzt sich seit Jahren für die Menschenrechte ein, im Besonderen für die Themen Flucht und Asyl. Derzeit unterstützt er unsere Aktion zu 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit einem Infostand beim

Konzert von SAMY DELUXE & dem DLX ENSEMBLE am 26. März

dabei sein dürfen. Weiterlesen

Wiesbaden gegen die Todesstrafe: Aktion am 30. November um 17 Uhr

Wiesbaden gegen die Todesstrafe: Die angestrahlte Bonifatiuskirche als sichtbares Zeichen.

Quelle: privat

Am 30. November ab 17 Uhr wird die Bonifatius-Kirche in blaues Licht getaucht – zeitgleich mit mehr als 2000 anderen markanten Gebäuden rund um den Globus.

Dies geschieht als Zeichen gegen die Todesstrafe, denn die Stadt Wiesbaden hat sich der Aktion „Cities for Life – Städte für das Leben“ angeschlossen und spricht sich damit für eine weltweite Abschaffung der Todesstrafe aus.

Der 30. November ist weltweiter Aktionstag des Netzwerks: Über 2000 Städte auf fünf Kontinenten in mehr als 92 Ländern gehören inzwischen dieser Bewegung an. Neben dem Kolosseum in Rom, dem Atomium in Brüssel und dem Platz der Kathedrale in Barcelona werden auch Gebäude in mehr als 160 deutschen Städten beleuchtet. Zum Beispiel der Rathausturm in Berlin – und die Fassade der Bonifatiuskirche in Wiesbaden.

Die Stadt Wiesbaden hat sich 2016 dem weltweiten Aktionsnetzwerk angeschlossen. Aus gutem Grund, wie Oberbürgermeister Sven Gerich erläuterte: „Der Respekt vor menschlichem Leben verbietet die Todesstrafe. Sie ist eine grausame und unmenschliche Strafe, die gegen das Grundrecht des Menschen auf Leben und Würde verstößt. Deshalb ist es uns ein wichtiges Anliegen, ein Signal gegen die Todesstrafe zu setzen und bei der guten Aktion der Gemeinschaft Sant’Egidio mitzumachen.“

Amnesty International Wiesbaden und die Initiative gegen die Todesstrafe werden zwischen 17 und 20 Uhr vor der Bonifatius-Kirche mit einem Informationsstand auf die Aktion aufmerksam machen.

30. November ab 17 Uhr
Bonifatius-Kirche
Luisenplatz
65185 Wiesbaden