Kino: „Hive“ am 10. November

Filmszene aus Hive © jip film & verleih

Im Rahmen von WIR in Wiesbaden 2022 und in Zusammenarbeit mit dem
Murnau-Filmtheater zeigen wir den Film:

Hive

Fahrije hat ihren Mann verloren, und im Kampf ums Überleben gewinnt sie ihre Freiheit.

Fahrijes Ehemann gilt seit Kriegsende als vermisst – wie viele Männer in ihrem Dorf im Kosovo. Zusätzlich zur Ungewissheit hat die Familie auch finanzielle Sorgen. Als die Bienen, die sie züchten, kaum noch Honig geben, beschließt Fahrije, den Führerschein zu machen und mit hausgemachtem Ajvar, einer Paprikapaste, Geld in der Stadt zu verdienen. Weiterlesen

Kino: „Lingui“ am 14. und 15.04.2022

Szene aus Lingui © trigon-film.org

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir den Film:

Lingui

Amina lebt mit ihrer 15-jährigen Tochter Maria allein in einem Vorort von N’Djamena im Tschad. Von ihrer Familie wurde sie einst verstoßen, als sie mit Maria ein uneheliches Kind erwartete. Ihr ohnehin schwieriges Leben nimmt eine entscheidende Wendung als sie erfährt, dass ihre Tochter schwanger ist. Maria will das Kind nicht. In einem Land, indem eine Abtreibung gegen die Religion, aber auch das Gesetz verstößt, sieht sich Amina mit einem Kampf konfrontiert, der von Anfang an verloren scheint… Weiterlesen

Kino: „Die Unbeugsamen“ 17. und 18. und 19.03.22

Frauen an die Spitze – Die Grünen setzen mit einem komplett weiblichen Parteivorstand 1984 ein politisches Signal: v.l.n.r. Heidemarie Dann, Annemarie Borgmann, Antje Vollmer, Erika Hickel, Waltraud Schoppe, Christa Nickels ©Majestic/picture_alliance-SvenSimon

Gemeinsam mit dem Soroptimist International Club Wiesbaden und dem Murnau-Filmtheater präsentieren wir:

Die Unbeugsamen

„Politik ist eine viel zu ernste Sache, als dass man sie alleine den Männern überlassen könnte.“                      (Käte Strobel, Bundesministerin 1966-1972)

DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung. Weiterlesen

Kino: „The other side of the River“ am 03. und 05.03.22

Szene aus Other Side of the River
©Antonia Kilian

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir zum Internationalen Frauentag:

The Other Side of The River

Die 19-jährige Syrerin Hala hat es satt. Die Aussicht auf eine Ehe, die ihre Familie arrangiert hat, nimmt ihr die Luft zum Atmen. „Ich habe 20 Jahre ohne Mann gelebt und kann weitere 100 ohne leben“, bringt sie es auf den Punkt.

Hala flüchtet über den Euphrat und schließt sich einer Frauengemeinschaft an. Diese hat ihre eigenen Regeln – es ist die kurdische Frauenarmee. Ihr Feind: Der so genannte Islamische Staat (IS) im Besonderen und das Patriarchat im Allgemeinen. Die Frauen haben in ihren Familien Grausamkeiten erlebt, die Ehe ist für sie eine Unterdrückungsinstitution.  Weiterlesen

Kino: “Woman” am 16. Dezember

EMEYE Eglantine © VERSHININ Dimitri

60 Jahre Amnesty International Filmreihe im Murnau-Filmtheater
In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater und dem Soroptimist Internationl Deutschland Club Wiesbaden zeigen wir:

WOMAN – 2000 FRAUEN. 50 LÄNDER. 1 STIMME

WOMAN bietet den Frauen dieser Welt einen Ort für ihre Stimme: Emotionen, Träume, Hoffnungen.

In WOMAN erzählen Frauen ihre rührenden, bemerkenswerten und anregenden Geschichten. Sprechen von Mutterschaft, Bildung, Sexualität, Ehe oder finanzieller Unabhängigkeit. Über tabuisierte Themen wie Menstruation und häusliche Gewalt. Hunderte Geschichten kommen so zusammen. Von Staatschefinnen und Bäuerinnen, von Schönheitsköniginnen und Busfahrerinnen. Geschichten von Frauen aus den abgeschiedensten Regionen der Welt und aus den modernsten Metropolen. WOMAN ist es so gelungen, ein umfassendes Bild davon zu zeichnen, was es in der heutigen Welt bedeutet, eine Frau zu sein. So hat man Frauen noch nie gehört. Weiterlesen

Achtung Änderung, nur Online! FEMIZID – JEDEN DRITTEN TAG PODIUMSDISKUSSION AM 23.11.2021

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona Pandemie haben wir uns entschlossen, die Podiumsdiskussion nur Online durchzuführen. Wir bedauern diese Entwicklung. Wir glauben aber, dass Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten  vorgehen.

Femizid – jeden dritten Tag:  Podiumsdiskussion am 23.11.2021

Wiesbadener Burgfestspiele e.V., frauen museum wiesbaden, Kommunale Frauenbeauftragte und Amnesty International Wiesbaden laden Sie herzlich ein:

Wann: Dienstag, 23. November, 19.00 Uhr 

Wo:    Livestream über den Youtube Channel des frauenmuseum wiesbaden

Wer:
Dr. Monika Hauser, Gründerin von Medica Mondiale;

Barbara Lochbihler, Menschenrechtsexpertin u.a. im UN- Ausschuss gegen Erzwungenes Verschwindenlassen;
Prof. Dr. Uta Ruppert, Soziologin und Politikwissenschaftlerin;
Roland Hertel Geschäftsführender Vorstand BAG Täterarbeit Häusliche Gewalt;
Gunda Opfer, Expertin bei AI zum Thema Menschenrechtsverletzungen
an Frauen;
Moderation: Antonella Berta, ARD-Journalistin und Autorin der Reportage
„Femizid – Wenn Männer ihre Partnerin töten“
Schirmherrin Schwester Lea Ackermann, Gründerin der Organisationen
Solwodi
und Solgidi.

Was:
Im Rahmen dieser Podiumsdiskussion wollen wir mit den Podiumsteilnehmer*innen die Situation, Ursachen und mögliche Lösungen zum Thema Femizid beleuchten.

Rede der Schirmherrin Schwester Lea Ackermann Weiterlesen