Kino: „Nachbarn“ am 03. und 05. November

Nachbarn © barnsteiner-film

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir den Film:

Nachbarn

Anfang der 1980er Jahre: Sero ist das Kind kurdischer Eltern und geht in einem kleinen Dorf nahe der syrisch-türkischen Grenze in eine arabische Schule. Der zunehmende Nationalismus wirkt sich immer stärker auf Sero aus, der inmitten des wachsenden Wahnsinns aber auch immer wieder ganz normale Kindheitsmomente erlebt. Weiterlesen

Kino: „Republic of Silence“ am 11. und 13.08.

Szene aus Republic Of Silence © Salzgeber

Republic of Silence

Zensierte Bilder, verordnetes Schweigen, Gedanken im Geheimen. Das Leben der syrischen Filmemacherin Diana El Jeiroudi war von Diktatur, Kriegen und Angst geprägt. In ihrem Film reflektiert sie eine politische Tragödie epischen Ausmaßes und stellt dieser ein Mosaik zutiefst persönlicher Momente gegenüber. Die dargestellte Zeit reicht von ihren ersten Erinnerungen im Alter von sieben Jahren, als sie von ihrem Vater die erste Kamera geschenkt bekommt, bis zur Gegenwart, in der sie mit ihrem Partner in Berlin lebt. Trost bieten ihr das Kino, die Musik, die Gewissheit von Träumen und die Solidarität einer tiefen Liebesbeziehung. Weiterlesen

Kino: „This Rain Will Never Stop“ am 6. und 7.05.2022

Andriy Suleyman © jip film & verleih

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir den Film:

This Rain Will Never Stop

THIS RAIN WILL NEVER STOP nimmt den Zuschauer mit auf eine bildgewaltige Reise durch den endlosen Kreislauf von Krieg und Frieden in der Menschheit.
Der Film folgt dem 20-jährigen Andriy Suleyman bei seinem Versuch, eine nachhaltige Zukunft zu sichern und gleichzeitig den menschlichen Tribut für bewaffnete Konflikte zu zahlen.
Vom syrischen Bürgerkrieg bis hin zum Krieg in der Ukraine wird Andriys Existenz von dem scheinbar ewigen Fluss von Leben und Tod bestimmt. Weiterlesen

Kino: „The other side of the River“ am 03. und 05.03.22

Szene aus Other Side of the River
©Antonia Kilian

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir zum Internationalen Frauentag:

The Other Side of The River

Die 19-jährige Syrerin Hala hat es satt. Die Aussicht auf eine Ehe, die ihre Familie arrangiert hat, nimmt ihr die Luft zum Atmen. „Ich habe 20 Jahre ohne Mann gelebt und kann weitere 100 ohne leben“, bringt sie es auf den Punkt.

Hala flüchtet über den Euphrat und schließt sich einer Frauengemeinschaft an. Diese hat ihre eigenen Regeln – es ist die kurdische Frauenarmee. Ihr Feind: Der so genannte Islamische Staat (IS) im Besonderen und das Patriarchat im Allgemeinen. Die Frauen haben in ihren Familien Grausamkeiten erlebt, die Ehe ist für sie eine Unterdrückungsinstitution.  Weiterlesen

Kino: „Für Sama“ am 7. und 9. August

Sama, die Tochter von Waad Al-Kateab © Filmperlen

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir den Film:

Für Sama

Die Dokumentation „Für Sama“ ist ein einzigartiges, vielfach preisgekröntes Zeitdokument, in dem die syrische Journalistin Waad Al-Kateab vom (Über)Leben im von der syrischen Armee umringten und fast vollständig zerstörten Aleppo berichtet. Mit ihrer Kamera hält sie das Familienleben mit ihrem Mann Hamza, einem der letzten dort verbliebenen Ärzte, für ihre einjährige Tochter Sama fest. Weiterlesen

Kino: „Of Fathers and Sons“ am 28., 29. und 31. März

© BASIS BERLIN Filmproduktion

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir am 28., 29. und 31. März den Film:

Of Fathers and Sons ‒ Die Kinder des Kalifats

Koranstudium statt Matheunterricht, Kampftraining statt Fußballtraining, militärische Disziplin statt jugendlicher Rebellion – das ist der Alltag für Ayman (12) und Osama (13). Die beiden Brüder wachsen in Syrien auf und sollen islamische Gotteskrieger werden. So jedenfalls erzieht sie ihr Vater, der al-Nusra-Rebellenführer Abu Osama, dessen größter Traum die Errichtung eines Kalifats ist. Weiterlesen