Kino: “Just Mercy” am 2. und 4. Juli

Just Mercy © Warner Bros. Entertainment

Wir freuen uns sehr in Zusammenarbeit mit dem Murnau-Filmtheater wieder Filme zeigen zu können. Wir bitten um Beachtung der Hinweise zu den notwendigen Maßnahmen und Änderungen wegen der Corona Pandemie.

Just Mercy

Mit seinem Harvard-Abschluss stehen Bryan Stevenson alle Türen offen. Doch anstatt sich für eine steile Karriere zu entscheiden, verschreibt er sein Leben dem Kampf für Gerechtigkeit. Gemeinsam mit der Anwältin Eva Ansley hilft er jenen, die fälschlich verurteilt wurden oder keinen angemessenen Rechtsbeistand erhalten haben.

Zu seinen ersten Anliegen gehört der Fall von Walter McMillian, der 1987 für den Mord an einer Achtzehnjährigen zum Tode verurteilt wurde. Obwohl die Beweislage für seine Unschuld sprach und der einzige Zeuge im Prozess ein Krimineller mit fragwürdigen Motiven war. In den darauffolgenden Jahren begibt sich Bryan in ein Labyrinth politischer und rechtlicher Winkelzüge und offenem Rassismus. Während er um Walter einen Kampf austrägt, in dem die Chancen und das System gegen ihn stehen. Weiterlesen

Kino: “Die Berufung (On the Basis of Sex)” am 24. und 26. Oktober

© 2019 One Germany

In Kooperation mit den Frauen der IG Bergbau, Chemie, Energie und dem Murnau-Filmtheater zeigen wir den Film:

DIE BERUFUNG – IHR KAMPF UM GERECHTIGKEIT (ON THE BASIS OF SEX)

Bis heute ist die inzwischen 85jährige Ruth Bader Ginsburg eine Gallionsfigur der Justiz und Ikone der Gleichberechtigung in den USA. Für die Supreme Court-Richterin fing alles in den 1950er Jahren an, als Frauen weder als Polizeibeamtinnen arbeiten noch in Princeton studieren dürfen. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Weiterlesen

BEYOND PUNISHMENT

bp_1In Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung zeigen wir:

BEYOND PUNISHMENT

Doku, Regie: Hubertus Siegert, DE 2014, 103 min, DCP, OmU, FSK: ab 12, FBW Prädikat „besonders wertvoll“

Drei Verbrechen – Drei Strafen – Drei Konflikte

BEYOND PUNISHMENT erzählt die Geschichte von Leola, Lisa und Sean, von Erik und Stiva, von Patrick und Manfred. Die Protagonisten dieser drei Konflikte haben bislang keinen Frieden gefunden mit der jeweils ihr Leben verändernden Gewalttat, weder die Opfer noch die Täter. Auch Jahre nach dem Strafurteil und verbüßter Zeit im Strafvollzug sind beide Seitenweiterhin auf der Suche.

Drei ganz unterschiedliche Länder und je ein Fall von tödlicher Gewalt. Drei Männer, die getötet haben, und drei Familien, die jemanden verloren haben. In der üblichen Vorstellung von Schuld und Strafe ergibt das drei, die bestraft werden, und drei, die vergessen sollen. Unvorstellbar, dass sich beide Seiten annähern. Der Film beobachtet dreimal das Unmögliche: Seinem Feind begegnen – in Gedanken, in Botschaften, im realen Leben. In Norwegen, in Deutschland und in den USA.

Ein Film, der unsere Vorstellung von Schuld und Strafe in Frage stellt.

Donnerstag 16.07.15 18.00 Uhr
Freitag 17.07.15 20.15 Uhr
Samstag 18.07.15 18.00 Uhr
Sonntag 19.07.15 20.15 Uhr 

Eintritt: 6 € / 5 €
Murnau-Filmtheater. Murnaustraße 6. 65189 Wiesbaden

Murnau_Filmtheater_Logo_4c