Filmabende: Girl am 6., 8. und 9. Dezember

Girl © Menuet

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir am 6., am 8. und am 9. Dezember den Film

GIRL

Lara ist 15 und hat einen Traum: Sie will Balletttänzerin werden. Als sie an einer renommierten Akademie unter Vorbehalt angenommen wird, zieht sie mit ihrem Vater Mathias und ihrem kleinen Bruder Milo nach Brüssel.

Währenddessen versucht Lara noch einen zweiten Kampf zu gewinnen: Sie will sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen. Äußerlich ist sie bereits ein Mädchen, doch ihr Körper ist noch der eines Jungen. Ihr Vater unterstützt sie bei ihrem Vorhaben, begleitet seine Tochter bei jedem Schritt und ist für sie da, genau wie Psychologen und Ärzte. Doch der Leistungsdruck auf die junge Ballerina ist enorm und nebenbei wird Lara durch ihre Mitschülerinnen und Mitschüler ins heiß-kalte Wasser der Pubertät geworfen.

Das kräftezehrende Training zwingt Lara schließlich zur Selbstkasteiung, mit der sie wiederum ihre Operation aufs Spiel setzt. Ihre beiden großen Träume scheinen sich immer mehr zu widersprechen. Als die Ärzte ihr schließlich das Ballett verbieten, trifft Lara eine folgenschwere Entscheidung, mit der sie endgültig zur Frau werden will.

„Überzeugender Debütfilm mit großartigem Hauptdarsteller.“ (epd-Film)

Regie: Lukas Dhont, BE 2018, 106 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 12, mit Victor Polster, Arieh Worthalter, Oliver Bodart

Donnerstag, 6.12.18 um 20.15 Uhr OmU
Samstag, 8.12.18 um 18 Uhr DF
Sonntag, 9.12.18 um 20.15 Uhr DF
Eintritt: 7 € / 6 €
Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden

Infostand beim CSD am 2. Juni 2018

© CSD Wiesbaden.

Unter dem Motto „Einfach für Alle“ sind wir auch in diesem Jahr beim Christopher Street Day (CSD) in Wiesbaden dabei: Ab 14 Uhr findet Ihr unseren Infostand auf dem CSD-Sommerfest im Kulturpark am Schlachthof.

Diskriminierung, Homosexuellenfeindlichkeit und das scharfe Vorgehen Russlands gegen “nicht-traditionelle” sexuelle Beziehungen haben in Teilen der ehemaligen Sowjetunion zu besorgniserregend starker Feindseligkeit gegenüber Personen und Gruppen geführt, die sich für LGBTI-Rechte stark machen. Zu diesem Schluss kommt Amnesty International in dem neuen Bericht “Less equal: LGBTI human rights defenders in Armenia, Belarus, Kazakhstan, and Kyrgyzstan“.

In Finnland setzen wir uns für nötige Reformen für Trans*Menschen ein, deren Leben dort immer noch von großen bürokratischen Hindernissen geprägt ist.

CSD Wiesbaden am 2. Juni 2018
14 Uhr: Start der Demonstration am Warmen Damm
16 Uhr: CSD-Sommerfest im Kulturpark am Schlachthof
22 Uhr: CSD-Party im Schlachthof auf 3 Floors (Tickets an der Abendkasse)

FILM: THE DANISH GIRL

c. Univseral Pictures

c. Univseral Pictures

In Kooperation mit dem frauen museum wiesbaden und dem Murnau Filmtheater zeigen wir:

THE DANISH GIRL

Drama, Regie: Tom Hooper, USA/GB 2015, 120 min, DCP, Deu, FSK: ab 6, mit Eddie Redmayne, Alicia Vikander, Mathias Schoenarts, Amber Heard, Sebastian Koch.

Abschluss der Filmreihe “Transgender im Film”:

1925 in Kopenhagen: Das Ehepaar Einar und Gerda Wegener führen ein bewegtes    Künstlerleben. Eines Tages bittet Gerda ihren Mann, für sie als Frau Modell zu stehen. Die daraus resultierenden Portraits erfahren unerwarteten Anklang und nicht nur das. Die Verwandlung in „Lili Elbe“ ist für Einar bald kein Spiel mehr. Er zeigt sich immer häufiger als Frau verkleidet in der Öffentlichkeit. Bald hegt er den Wunsch, vollständig und damit auch körperlich als Frau zu leben. Obwohl der Eingriff nahezu unerprobt und riskant ist, unterzieht sich Einar einer geschlechtsangleichenden Operation um für immer Lili sein zu können.

Nach einer wahren Geschichte inszeniert Regisseur Tom Hopper seine feinfühlige Hommage an die Transgender-Ikone Lili Elbe und ihre Partnerin Gerda Wegener.

Mit ‘The Danish Girl’ setzt Tom Hooper der historischen Figur Lili Elbe als erster transsexueller Frau ein würdiges Denkmal. Es ist eine berührende Geschichte über Akzeptanz und Toleranz und die Einsicht, wie tolerant unsere westliche Gesellschaft geworden ist.   (Hessischer Rundfunk)

Mit viel Gefühl erzählt Oscar-Preisträger Tom Hooper in „The Danish Girl“ die Geschichte einer historisch verbürgten Geschlechtsumwandlung und macht daraus ein vor allem schauspielerisch beeindruckendes intensives Ehedrama.
(Thomas Vorwerk, filmstarts.de)

Donnerstag 15.12.16, 20:15 Uhr
Eintritt: 7 € / 6 €
Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden

 

FILM: LAURENCE ANYWAYS

Filmreihe zum Thema “Transgender im Film“ und im Rahmen von Wir in Wiesbaden zeigen wir in Zusammenarbeit mit dem frauenmuseum wiesbaden und dem Murnau-Filmtheater:

LAURENCE ANYWAYS                 

© 2013 NFP* marketing & distribution

© 2013 NFP* marketing & distribution

Drama; R: Xavier Dolan; CN/FR 2012; 168 min; DCP; in deutscher Sprachfassung, FSK: ab 6 D: Melvil Poupaud, Emmanuel Schwartz, Suzanne Clément, Nathalie Baye;

In seinem dritten Spielfilm setzt sich das frankokanadische Wunderkind Xavier Dolan mit der gesellschaftlichen Stigmatisierung von Transsexualität auseinander und erzählt in poetischen Bildern von der Liebe zweier Menschen, die trotz aller Schwierigkeiten nicht enden will.
Laurence und seine Freundin Fred lieben sich bedingungslos und führen auf emotionaler wie auch intellektueller Ebene eine glückliche Beziehung. Doch dann muss sich Laurence eingestehen, dass er im falschen Körper geboren ist und lieber als Frau leben will. Sein Geständnis ändert alles…oder vielleicht doch nicht?
„Mit seinem Transsexuellen-Drama „Laurence Anyways” hat sich Xavier Dolan endgültig in die erste Riege großer Autorenfilmer vorgespielt und ein echtes Meisterwerk abgeliefert.“ (filmstarts.de)
Sonntag 20.11.16, 19:00 Uhr
Eintritt: 7 € / 6 €
Murnau-Filmtheater
Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden