Kino: “Kleine Germanen” am 06., 07. und 08. Juni

Die kleine Elsa salutiert.©-2019-Little-Dream-Entertainment

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir am 06., 07. und 08. Juni den Film:

Kleine Germanen

Die Doku kombiniert Animations- und Dokumentarfilm, um die Geschichten von Kindern zu erzählen, die in rechtsextremen Familien aufgewachsen sind. Die Animationsgeschichte über die kleine Elsa, die als Kind mit ihrem Großvater immer Soldat gespielt hat, zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den Film. Mit ausgestrecktem Arm hat Elsa nationalsozialistische Parolen gerufen, und war damals sehr stolz auf sich. Nun blickt sie zurück auf ihre Kindheit, die vor allem auf Hass und Lügen aufbaute. Was hat diese Art der Erziehung aus ihr und ihren eigenen Kindern gemacht hat?

Die Filmemacher ergründen, wie es sich anfühlt, in einer Welt aufzuwachsen, in der die Nation über allem steht. So blicken die Dokumentarfilmer über die traditionellen Strukturen rechtsextremer Gruppierungen hinaus.

„Formal ungewöhnlicher Dokudrama-Mix aus Animationssequenzen und Gesprächssituationen, der auf eine politisch hochaktuelle Problematik aufmerksam macht.“ (filmstarts.de)

„Ein kluger, reflektierter und gerade in der heutigen Zeit immens wichtiger Film. – Prädikat besonders wertvoll.“ (Deutsche Film- und Medienbewertung – FBW)

„Eine ästhetisch ungewöhnliche, politisch hochaktuelle Dokumentation. Ein wichtiger Film!“ (Cinema)

Regie: Mohammad Farokhmanesh, Frank Geiger, DE 2018, 90 min, DCP, DF, FSK: ab 12

Donnerstag, 06. Juni 2019 um 20.15 Uhr
Freitag, 07. Juni 2019 um 18:00 Uhr
Samstag, 08. Juni um 18:00 Uhr
Eintritt: 7€/6€
Murnau-Filmtheater, Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden

Kino: “Green Book” am 28. Februar und am 1.,2. und 3. März

© 2018 eOne Germany

In Kooperation mit dem Murnau-Filmtheater zeigen wir am 28. Februar und am 1.,2. und 3. März den Film:

GREEN BOOK ‒ EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT

Der begnadete Pianist Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) geht 1962 auf eine Konzert-Tournee von New York bis in die Südstaaten. Sein Fahrer ist der Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), ein einfacher Mann aus der Arbeiterklasse, der seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs und als Türsteher verdient. Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht größer sein. Dennoch entwickelt sich eine enge Freundschaft. Gemeinsam durchschreiten sie eine Zeit, die von Gewalt und Rassentrennung, aber gleichzeitig viel Humor und wahrer Menschlichkeit geprägt ist. So müssen sie ihre Reise nach dem “Negro Motorist Green Book” planen, einem Reiseführer für afroamerikanische Autofahrer, der die wenigen Unterkünfte und Restaurants auflistet, die auch schwarze Gäste bedienen. Weiterlesen